Beispieldatenbanken - Übersicht 3

 
Übersicht 1 Übersicht 2 Übersicht 3
Datenbank Version Wert Beschreibung
Abfrage-Kriterium mit Groß-/Kleinschreibung Das Beispiel demonstiert wie man in einer Auswahlabfrage mit der Funktion InStr() eine Selektion unter Berücksichtigung der Groß-/Kleinschreibung ausführt. Screenshot
Abfrageparameter per VBA auslesen Im Beispiel wird gezeigt wie mittels VBA die Parameter einer Abfrage ausgelesen werden. Zudem wird in der Datenbank ein Listfeld per VBA mit einer Werteliste gefüllt und ein Kombinationsfeld mit einer Liste aller vorhandenen Abfragen. Screenshot
Abhängige Listboxen Dieses Beispiel zeigt wie Listefelder die voneinander abhängig sind aufgebaut sein können. Voneinander abhängige Listboxen sind so eingestellt, dass auf die Auswahl in einer Listbox die darauffolgenden einen neuen Inhalt anzeigen. Screenshot
Access beenden Ein kleines Beispiel in dem demonstriert wird wie man Access per VBA zu einer bestimmten Zeit automatisch beenden kann. Screenshot
Access beenden verhindern In vielen Datenbanken ist es erforderlich, dass beim Beenden noch Aktionen ausgeführt werden müssen. Wenn die Datenbank hierbei über eine Schaltfläche geschlossen wird ist das kein Problem. Wird die Datenbank allerdings über das Beenden von Access geschlossen wird die evtl. nötige Funktion nicht aufgrufen. Eine einfache Möglichkeit dies zu verhindern zeigt diese Beispieldatenbank. Screenshot
Access-Farbidalog per API aufrufen Das Beispiel zeigt eine einfache Variante um auf den Access-Farbdialog zuzugreifen. Screenshot
Access-Fehlercodes mit Beschreibung Die Datenbank listet einige Access-Fehlernummern mit den zugehörigen Fehlermeldungen auf. Über einen Direktfilter kann schnell eine bestimmte Meldung selektiert werden. Screenshot
Access-Zoomfenster Access bietet ein Standard-Zoomfenster mit dem man den Inhalt von zu kleinen Textfeldern in einem größeren Fenster zum Editieren anzeigen kann. Das Zoom-Fenster wird mit der Tastenkombination [Shift][F2] aufgerufen und wirkt sich auf das Textfeld aus, in dem sich der Cursor befindet. Das Beispiel zeit wie man das Fenster mit der Funktion SendKeys für ein bestimmtes Textfeld aufrufen kann. Screenshot
Addition im Formular Im Beispiel wird demonstriert wie man innerhalb eines Formulars auf einfach Weise Berechnungen durchführen kann. Screenshot
Aktives Verzeichnis Die Beispieldatenbank lädt mit einem einfach VBA-Befehl das aktuell in Access eingestellte Verzeichnis und zeigt diese im Formular an. Screenshot
Aktives Verzeichnis Setzen und Auslesen Das Beispiel zeigt wie man per VBA das aktive Verzeichnis auslesen und auf ein anderes Verzeichnis umstellen kann. Screenshot
Aktuelle Zeit im Formular anzeigen Das Anzeigen einer laufenden Uhrzeit wird am einfachsten mit dem Zeitgeberereignis realisert. Im Beispiel wird im Formular eine sekundengenaue Uhrzeit ausgegeben die sich per Zeitgeber aktualisiert. Screenshot
Alle Kontrollkästchen einer Spalte an/aus In der Beispieldatenbank werden per VBA und einer RunSQL alle Kontrollkästchen einer Tabellenspalte aktiviert oder deaktivert. Screenshot
Alter gruppieren Im Beispiel wird das errechnte Alter für statistische Auswertungen in Altersgruppen unterteilt. Die in der DB enthaltenen Funktion ermöglicht das freie Angeben der Gruppengröße (im Beipsiel 10 Jahre). Screenshot
Altersberechnung Zum Berechnen des Alters mit einer VBA-Funktion, die sich in der Berechnung auf den aktuellen Tag, den aktuellen Monat und das aktuelle Jahr bezieht. Screenshot
Animation Lupe Im Beispiel wird mit 4 wechselnden und übereinander liegenden Bilder der Eindruck einer Animation erzeugt. Mit dieser Methode lassen sich in Access auch leicht andere Effekte mit Bildern erzeugen. Screenshot
Animierte Schaltfläche Eine Schaltfläche, die beim Klicken die Größe ändert und über das Formular wandert. Dieses Beispiel lässt sich auf Formulare und andere Steuerelemente übertragen. Screenshot
Animierte Schrift Textfeld, dass die Schriftgröße abwechselnd ändert. Dieses Beispiel lässt sich auf Formulare und andere Steuerelemente übertragen. Screenshot
Animiertes Diagramm Zeigt ein Graph-Objekt in einem Formular an, dass sich dreht und Diagrammteile einzeln bewegt. Screenshot
Anmeldung In dieser Access-Beispieldatenbank wird gezeigt, wie man mit einfachen Mitteln einen Anmelde-Dialog in Access realisieren kann. Beim Start wird ein Anmeldedialog eingeblendet über den sich die in der DB eingetragenen User anmelden können. Die im Beispiel verwendeten User sind mit unterschiedlichen Rechten definiert ("erweitertes" und "normales" Recht). So kann z.B. ein User, der ein erweitertes Recht in der DB hat, die Userdaten-Tabelle aufrufen. User mit normalem Recht bekommen einen Hinweis, dass Sie nicht das nötige Recht haben um die Daten aufzurufen. Screenshot
Anwenden der Funktion NurZahlen() Das Beispiel demonstriert, wie man die Funktion "NurZahlen()" in einem Formularfeld anwendet. Die Funktion durchläuft einen beliebigen String und liefert beim Verlassen des Eingabefeldes als Ergebnis alle enthaltenen Zahlen zurück. Screenshot
Anzahl eingegeben Zeichen Das Beispiel zeigt zu einem Textfeld die eingegeben Zeichen an und passt die Anzeige bei der Eingabe neuer Zeichen an. Die Anzeige funktioniert wie bei manchen Handys, beim Eingeben einer SMS. Screenshot
Anzahl Wochen eines Monats Die in der Beispieldatenbank enthaltene Funktion ermittelt für den angegebenen Monat und das angegebene Jahr die Anzahl enthaltener Wochen. Je nach dem ob der Monatsanfang auf einen Montag oder einen Sonntag fällt unterscheiden sich die Anzahl der Wochen zwischen 4 und 6. Screenshot
Anzahl-Diagramm Dieses Beispiel zeigt eine Möglichkeit um die Anzahl von Datensätzen in einem Diagramm darzustellen. So hat man schnell einen Überblick über die Datenmenge in der Datenbank. Zusätzlich werden in diesem Beispiel die Möglichkeiten einer UNION-Abfrage demonstriert. Screenshot
Aus der Kalenderwoche aus Datum bestimmen Das Beispiel demonstriert wie per VBA-Funktion aus einer Kalenderwoche das Anfangs- und Enddatum bestimmt werden kann. Screenshot
Ausführungszeiten messen Oft kommt es vor das in Access Verbesserungen an der Performance von z.B. Abfragen vorgenommen werden. Um zu prüfen ob die jeweilige Abfrage tatsächlich schneller arbeitet wie zuvor kann die in der Beispieldatenbank enthaltene Funktion helfen. Die Funktion merkt sich vor und nach Ausführung einer Aktion, wie das Öffnen einer Abfrage, die Zeit und gibt die Differenz zurück. Screenshot
Auslesen und zurückgeben aller Tabellennamen Bei der Rückgabe kann zwischen einem "String" oder einer "Liste" gewählt werden. Bei einer String-Rückgabe wird ein semikolongetrennter String zurückgegeben der direkt als Werteliste für ein Kombinationsfeld oder ein Listfeld verwendet werden kann. Die Rückgabeart "Liste" gibt die Tabellennamen mit Zeilenumbruch zurück. >>> RueckArt - "Liste" oder "String" Per Parameter "TabArt" lässt sich einstellen welche Tabellen zurückgegeben werden sollen: "intern" - zum Zurück- geben aller internen Tabellen, "link" zu zurückgeben aller verlinkter Tabellen, "system" zur Zurückgeben aller Access-Systemtabellen und "alle" zum Zurückgeben aller Tabellen der aktuellen Datenbank. >>> TabArt - "intern", "link", "system" oder "alle" Screenshot
Beenden der Datenbank per [Alt][F4] verhindern Oft sollen beim Beenden einer Access-Datenbank noch Aktionen ausgeführt werden, die hinter einer benutzerdefinierten Schaltfläche liegen. Beispielsweise soll in einem Logging die Uhrzeit des Schließens der Datenbank gespeichert oder eine Sicherung der Backend ausgelöst werden. Wird die Datenbank über einen anderen Weg, z.B. über die Tastenkombination [Alt][F4] beendet, werden diese Funktionen nicht ausgeführt. Die Beispiel-Datenbank zeigt, wie Sie mit einem Trick erreichen, dass Ihre Datenbank ausschließlich über eine von Ihnen definierte Schaltfläche beendet werden kann. Screenshot
Benutzerdefinierter Autowert Microsoft Access unterstützt den Datentyp "AutoWert". Ein "AutoWert" erscheint nur einmalig in einer Tabelle und dient dazu einen Datensatz eindeutig zu identifizieren. Alternativ können Sie per VBA einen benutzerdefinierten Autowert erstellen. Im Beispiel wird der benutzerdefinierte Autowert in einer eigenen Tabelle gespeichert, per Funktion ausgelesen und erhöht. Das Beispiel kann leicht um benutzerdefinierte Autowerte für verschiedene Tabellen erweitert werden. Screenshot
Benutzername ermitteln Im Beispiel wir demonstriert wie man mit einer API den Namen des angemeldeten Benutzers auslesen kann. Screenshot
Bericht mit variablen Spalten Um Berichten das Aussehen von Tabellen zu geben muss man in den Detailbereich nur ein paar Linien einfügen die dann mit dem Detailbereich pro Datensatz dupliziert und angezeigt werden. Was aber wenn sich im Detailbereich ein Feld befindet das auf "vergrößerbar=ja" steht - dann wird der Detailbereich vergrößert, die Linien bleiben aber gleich und futsch ist das Tabellendesign. In der Beispieldatenbank habe ich eine Variante erstellt in der temporäre Linien in den Detailbereich eingefügt werden. Die Anzahl und Breite der Spalten lassen sich im Code frei definieren. Screenshot
Bericht per Mail versenden Dieses Beispiel erklärt wie man per Mail einen Accessbericht versenden kann. - Benötigt Outlook 97/98 - Benötigt Access SnapViewer (siehe Downloads) Screenshot
Bericht sortieren In dieser Beispieldatenbank wird demonstriert wie ein Bericht beliebig sortiert werden kann. Die Sortierung wird über ein Formular eingestellt und im Ereignis "Beim Öffnen" des Berichts verarbeitet. Screenshot
Berichts-Detailbereichhöhe ändern Dieses kleine Access-Beispiel zeigt wie man in einem Bericht relativ einfach die Höhe des Detailbereichs per VBA einstellen kann. Screenshot
Blinkendes Textfeld Will man ein Eingabefeld speziell Kennzeichnen kann man den Hintergrund des Textfeldes durch eine einfach Prozedur zum Blinken bringen. Im Beispiel wir zusätzlich gezeigt wie man anstelle des Hintergrundes den Text zum Blinken bringt. Screenshot
Computername ermitteln Im Beispiel wird demonstriert wie man mit einer API den Namen des Computers auslesen kann. Screenshot
Cursorposition Bei Datenbanken mit Memofeldern kann es hilfreich sein, wenn man sich die Position des Cursors innerhalb des Textes merkt, um z.B. beim Wechseln zwischen Datensätzen nicht wieder erneut die Position der aktuellen Änderung zu suchen. Im Beispiel wird demonstriert wie man dies mit wenig Aufwand realisieren kann. Screenshot
Daten zuweisen Ein einfaches Beispiel das demonstriert wie man einen Wert eines Listfeldes beim Klicken in ein Textfeld eines anderen Formulars schreiben kann. Screenshot
Datenauswahl Hier werden 2 verschiedene Varianten gezeigt um für einen Datensatz eine Auswahl verschiedener Werte einzustellen. Im Beispiel wird der Unterschied zwischen einer Auswahl mittels Listfeld oder einer Auswahl per Optionsgruppe aufgezeigt. Screenshot
Datenbanklaufwerk auslesen Die im Beispiel enthaltene Funktion gibt den Laufwerksbuchstaben zurück auf dem sich die aktuell geöffnete Datenbank befindet. Screenshot
Datenbankname Diese Beispieldatenbank zeigt verschiedene Möglichkeiten zum Anzeigen des Pfades und Dateinamen der aktuellen Datenbank. Screenshot
Datenfilter Das Beispiel zeigt 2 Varianten zum Filtern von Daten. Bei der ersten Variante wird das Formular durch ein Abfrage-Kriterium aus einem Formularsteuerelement gefiltert. Die 2. Variante arbeitet mit der Formulareigenschaft "Filter" und nutzt diese zum Filtern der Daten. Screenshot
Datengenerator Diese Datenbank bietet 3 Funktionen zum Erstellen von Zufallsdaten und zeigt anhand einer Prozedur wie man diese Funktionen verwendet. Screenshot
Datenherkunft ändern In dieser Beispieldatenbank wird demonstriert wie man ein Listfeld mehrfach nutzen kann in dem man die Datenherkunft ändert. Durch Klicken auf die Schaltflächen "Männer" oder "Frauen" wird die Datenherkunft des Listfeldes auf die jeweilige Tabelle umgestellt und entweder alle Männer ausgegeben, die in der Tabelle "Daten1" gespeichert sind oder alle Frauen, die sich in der Tabelle "Daten2" befinden. Screenshot
Datenherkunft eines Berichts ändern Dieses Datenbankbeispiel zeigt eine Möglichkeit per globaler Variablen für einen bericht die Datenherkunft zu ändern. So lässt sich ein Bericht für mehrere Tabellen mit gleichen Feldern nutzen. Im Beispiel wird beim Aufruf des Berichts die benötigte Datenherkunft in eine globale Variable geschrieben. Beim Laden des Berichts wir der Inhalt der Variablen als Datenherkunft für den Bericht eingestellt. Screenshot
Datenherkunft eines Listfeld zur Laufzeit ändern Das Beispiel werden die Anzahl der Datensätze eines Listfeldes durch einen Filter reduziert. So kann z.B. ein Listfeld oder eine Listbox vorgefiltert werden um die Auswahl der Daten zu vereinfachen. Im Beispiel wird der Filter nicht durch einen Verweis auf das Filterfeld sondern durch Ändern des SQL-Strings, der Datenherkunft des Listfeldes, erreicht. Screenshot
Datensatz beliebig oft Drucken In dieser Beispieldatenbank wir ein Datensatz beliebig oft in einem Bericht ausgegeben. Dieses Beispiel lässt sich ideal für den Etikettendruck verwenden. Screenshot
Datensatz duplizieren Die Standardfunktion von Access zum Duplizieren von Datensätzen funktioniert nur solange in der Tabelle kein Schlüssel definiert ist. Befindet sich ein Schlüssel auf der Tabelle in der der Datensatz dupliziert wird gibt es eine Fehlermeldung. In der Datenbank wird das Duplizieren des Datensatzes über VBA realisiert und der Benutzer zur Eingabe des neuen Schlüsselwerts aufgefordert. Screenshot
Datensatz im Bericht einfärben Abhängig des aktuellen Datums und des Datensatzdatums werden die Datensätze im Bericht farblich markiert. Die Lösung eignet sich speziell um ein bestimmtes Datum in einem Bericht hervorzuheben. Screenshot
Datensatz in Liste umwandeln Die in der Beispieldatenbank enthaltene Funktion wandelt einen Datensatz in eine Liste um. In der Liste werden alle Feldnamen mit dem zugehörigen Wert ausgegeben. In die Funktion wird der Tabellenname, der Feldname des ID-Feldes sowie die ID das zu lesenden Datensatzes übergeben. Screenshot
Datensatz löschen per DoCmd.RunSQL Der in der Beispieldatenbank enthaltene Code zeigt wie man per VBA einen Datensatz per SQL-String löschen kann und vor dem LÖschen eine Sicherheitsabfrage schaltet. Screenshot
Datensatz mit VBA suchen Eine Beispiel das demonstriert wie man per VBA einen Datensatz suchen und anzeigen kann. Screenshot
Datensatzänderung speichern Im Beispiel wird gezeigt wie man pro Datensatz verschiedene Informationen zur Eingabe und zur Änderung der Daten speichern kann. Es werden das Datum, die Uhrzeit, der Rechnername sowie der Name des Benutzers beim Anlegen eines Datensatzes und das Datum, die Uhrzeit, der Rechnername und der Benutzername zur letzten Änderung eines Datensatzes gespeichert. Im Beispiel wird die Formulareigenschaft "Dirty" benutzt um eine Änderung am Datzensatz festzustellen. Zusätzlich sind im Beispiel die Funktionen "BenutzerName()" und "RechnerName()" enthalten. Screenshot
Datensatz-Nummer Wenn man den Benutzer einer Datenbank in einem Formular einschränken will ist es oft nötig die Benutzung der Navigationsschaltflächen zu unterbinden. Werden diese allerdings ausgeblendet hat man keine Möglichkeit mehr die Nummer des Datensatzes im Formular anzuzeigen. In der Beispieldatenbank wird dargestellt wie man zum Einen die Datensatznummer des aktuellen Datensatzes anzeigt und zum Anderen wie man die Navigationsschaltflächen in einem Formular nachbilden kann. Zusätzlich befindet sich eine Funktion in der Datenbank mit der man die Anzahl der Datensätze in einer Datensatzgruppe feststellen kann. Screenshot
Datentrennlinien nach X Datensätzen Das Beispiel zeigt eine Möglichkeit innerhalb eines Berichtes nach zum Beispiel 4 Zeilen eine Trennlinie einzufügen. So lassen sich zusammengehörige Datensatzgruppen innerhalb eines Berichtes sichtbar zusammenfassen. Innerhalb des Berichts wird im Ereignis "Beim Drucken", des Detailbereichs, ein Feld "Merker" des Berichts mitgeführt über das die Anzeige der Linie gesteuert wird. Screenshot
Datum per Shortcut setzen Mit dem im Beispiel enthaltene Code lässt sich mit einigen Tastenkombinationen ein Datumsfeld einstellen. Folgende Tastenkombinationen sind möglich: Taste "Shift" für heutiges Datum Taste "Shift + ?" für minus 1 Tag Taste "Shift + ?" für plus 1 Tag Taste "Shift + Bild?" für minus 1 Monat Taste "Shift + Bild?" für plus 1 Monat Taste "Shift + ?" für minus 1 Jahr Taste "Shift + ?" für plus 1 Jahr Screenshot
DB-Pfad und Formularname im Formular anzeigen Im Beispiel wir gezeigt, wie Sie das Datenbankverzeichnis und den Namen des aktuellen Formulars innerhalb eines Formulares anzeigen können. Das genutzte Textfeld lässt sich auch Problemlos in Berichten einsetzten. Screenshot
Deutsche Feiertage bis ins Jahr 2015 In der Beispieldatenbank befindet sich eine Tabelle mit allen deutschen Feiertagen bis einschließlich dem Jahr 2015. Screenshot
Die Funktion 'Dir' Die Beispieldatenbank zeigt mit einer einfachen VBA-Funktion wie der Befehl ' Dir' angewendet werden kann. Zusätzlich befindet sich die Funktion zum Aufruf eines Windows-Verzeichnis-Dialogs nebst API-Deklaration in der Datenbank. Die per 'Dir' eingelesenen Dateien werden mit Pfad in eine Datenbanktabelle gespeichert und können beliebig in Access weiterverwendet werden. Screenshot
Direktfilter im Unterformular Im Beispielformular befinden sich 2 Selektionsfelder die bei Eingabe eines Wertes direkt die Daten im Unterformular filtern. Der Aufruf der Filterung ist so aufgebaut das auch über eine Und-Verknüpfung in beiden Feldern gleichzeitig gesucht werden kann. Das erste Feld ist so eingestellt das es von Beginn der Zeichenfolge an sucht, das 2 Feld ist auf eine Suche innerhalb des Fehlertextes eingestellt. Screenshot
Dokument starten Das Beispiel zeigt wie man aus Access heraus ein beliebiges Programm oder eine beliebige Datei starten kann. Screenshot
Dokumentverwaltung Das Beispiel zeigt eine einfache Dokumentverwaltung. Es können beliebige Dokumentverweise an Kunden angehängt werden. Die Dokumentverweise können gelöscht und das jeweilige Dokument kann mit einem Klick geöffnet werden. Screenshot
Eingabe auf bestimmte Zeichen prüfen Das Beispiel zeigt wie man beim Verlassen eines Textfeldes per Funktion prüft ob bestimmte Zeichen eingegeben wurden. Je nach Anwendung kann man entsprechend auf die Eingabe reagieren und, wie im Beispiel, verhindern das bestimmte Zeichen gespeichert werden. Screenshot
Eingabe direkt auf Sonderzeichen prüfen Im Beispiel wird ein Eingabefeld so überwacht, dass keine Hochkomma oder Semikolon eingegeben werden können. Bei der Eingabe eines nicht gewünschten Zeichens kann eine Fehlermeldung ausgegeben werden. Speziell für Daten die später in eine Textdatei exportiert werden müssen ist es ggf. erforderlich die Eingabe von Trennzeichen zu verhindern. Screenshot
Ereignis "Not In List" Ein Access-Home-Beispiel das aufzeigt wie man das Kombinationsdeld-Ereignis "Not In List" bzw. "Nicht in Liste" nutzen kann. Das Beispiel zeigt zusätzlich eine Möglichkeit wie man relativ einfach Daten für mehrere Kombinationsfelder bereitstellen kann. Screenshot
Ereignis 'NotInList' eines Kombinationsfeldes Unter Nutzung des Ereignisses 'NotInList' (NichtInListe) eines Kombinationsfeldes kann man die Datenauswahl eines Kombinationsfeldes direkt beim Eingaben erweitern. Im Beispiel wird der benötigte VBA-Code für das Ereignis bereitgestellt. Screenshot
Errechnete Werte in Tabelle speichern Errechnet Werte in Tabellen zu speichern in Access nicht ohne weiters möglich. Mittels einer Abfrage lassen sich solche Werte errechnen und über die Abfrage so abbilden wie wenn der Wert in einer Tabelle stehen würde. In den meisten Fällen ist es somit nicht nötig einen berechneten Wert zu speichern. Wie man einen solchen Wert dennoch in die Tabelle bekommt zeigt dieses Beispiel. Im Beispiel wird im Ereignis "Vor Aktualisierung" der berechnete Wert eines ungebundenen Feldes dem gebundenen Tabellenfeld zugewiesen und so in der Tabelle gespeichert. Screenshot
Erweiterte Altersfunktionen Im Beispiel werden 4 Funktionen zur Verfügung gestellt mit denen sich das Alter, abhängig des Geburtsdatums, in Jahren, Monaten, Wochen oder Tagen ausgeben lässt. Screenshot
Euro-Rechner Ein Access-Home-Beispiel zum Umrechnen von Euro-Währungen - ideal für die Euroumstellung. Dieses Beispiel lässt sich leicht in eigene Projekte integrieren und bietet den Datenbank-Benutzern einen schnelle Möglichkeit um Eurobeträge umzurechnen. Screenshot
Farben (fast) ohne API Dieses Beispiel zeigt wie man den Access-Farbdialog aufrufen kann und dafür nur eine simple Deklaration benötigt. Vorteil dieser Variante ist, dass keine zusätzlichen Bibliotheken benötigt werden da der Dialog direkt aus der msaccess.exe geladen wird. Screenshot
Farben einstellen In Access lassen sich Farben nur über API-Aufrufe benutzerfreundlich einstellen. Im Beispiel habe ich versucht eine reine Access-Möglichkeit zu schaffen, um Farben frei zu definieren. Screenshot
Farbige Schaltfläche Immer wieder wird gefragt, wie man unter Access farbige Schaltflächen realisieren kann. Die Antwort ist relativ einfach - gar nicht! Nur über einen Trick lässt sich Access dazu bewegen ein Viereck schaltflächenähnlich darzustellen. In der "komplizierten Variante" wird durch eine Funktion das drücken der Taste simuliert. Die "Quasi-Schaltflächen" haben natürlich nicht die selben Eigenschaften wie normale Schaltflächen, sind aber besser wie nix und - farbig. Screenshot
Fehlerliste generieren In dieser Beispieldatenbank werden mit 2 verschiedenen Funktionen Errorlisten generiert. Die Funktionen zeigen auch wie man einen Error bewußt auslösen kann. Screenshot
Feiertagsverwaltung In der Beispieldatenbank ist eine Feiertagsverwaltung nebst eine Tabelle mit deutschen Feiertagen enthalten. Screenshot
Feldfarbe per bedingter Formatierung anpassen Seit Access 2000 ist in Access eine "Bedingte Feldformatierung" verfügbar. Wie auch von Excel bekannt kann man mit Ihr z.B. die Farbe eines Feldes anhand Datenwerte steuern. Im Beispiel wird der Hintergrund eines Datumsfeldes orange eingefärbt, wenn der Feldinhalt dem aktuellen Datum entspricht. Die Bedingte Formatierung ist über das Menü [Format][Bedingte Formatierung ...] erreichbar. Screenshot
Feldsperre Es kommt immer wieder vor, dass das Ändern von Werten verhindert, ein Neueingeben aber möglich sein soll. Das Beispiel demonstriert wie man in einem Endlosformular verhindern kann, dass der Wert einer bestimmten Spalte geändert werden kann es aber dennoch möglich ist neue Werte über dieses Feld einzugeben. Screenshot
Festplattenplatz prüfen Die Beispieldatenbank prüft das ausgewählte Festplatten-Verzeichnis auf den benötigten Speicherplatz. Der Speicherplatz wird in KB angegeben. Screenshot
Festplattenspeicher auslesen Im Beispiel wird per VBA der gesampe, freie und belegte Fesplattenplatz in Byte ausgelesen und im Formular angezeigt. Screenshot
Flugplätze weltweit In der Beispieldatenbank findet sich eine Tabelle mit über 9000 weltweiten Flugplätzen. Keine Garantie auf Vollständigkeit und Aktualität. Screenshot
Formular abhängig der Uhrzeit öffnen Im Beispiel wird je nach Uhrzeit ein andres Formular geöffnet. Man kann so z.B. automatisch für die Eingabe von Schichtdaten per Uhrzeit das für die Schicht zuständige Formular öffnen. Screenshot
Formulareigenschaft Tastenvorschau Dieses Accessbeispiel zeigt wie man die Formulareigenschaft "Tastenvorschau" verwenden kann. Ist im Beispiel das Start-Formular geladen kann man per Taste "F10" ein weiteres Formular aufrufen. Dies funktioniert allerdings nur solange die Eigenschaft "Tastenvorschau" auf "Ja" steht, da dann die auf Formularebene für Tastaturereignisse definierten Ereignisprozeduren vor den Tastaturereignisprozeduren eines Steuerelements aufgerufen werden. Screenshot
Formularfilter per Makro setzen In diesem Beispiel wird demonstriert wie man mit einem Makro den Filter eines Formulars setzen kann. Screenshot
Formulargesteuerte Abfrage Dieses Beispiel demonstriert wie man sich innerhalb einer Abfrage auf Formularfelder bezieht und so Filter für Formulare erstellen kann. Zusätzlich wird im Beispiel das Arbeiten mit Platzhaltern wie "*" oder "?" unterstütz. Screenshot
Führende Nullen Beim Exportieren von Zahlen entsteht das Problem, dass führende Nullen nicht mitexportiert werden. In dieser Beispieldatenbank werden Zahlen in Text umgewandelt und führende Nullen vorangestellt, so das hier ein Export mit führenden Nullen möglich ist. Screenshot
Geburtstage sortieren Um eine Geburtstagsliste eines Jahres auszugeben sollten die Geburtstage auch so sortiert sein, dass man der Reihe nach gratulieren kann. Aufgrund der verschiedenen Jahre von Geburtsdaten kann man eine Sortierung nach Tag und Monat nut mit einem kleinen Trick erreichen. Screenshot
Herkunft von eingebundenen Tabellen auslesen Bei eingebundenen Tabellen kann man nur über das Eigenschaftsfenster im Entwurfsmodus herausfinden, wo sich die Ursprungsdatenbank befindet. Um bei einer eingebundenen Tabelle in den Entwurfsmodus zu wechseln muss vorher noch der entsprechende Hinweis bestätigt werden. Will man also für mehrere gelinktze Tabelle die Herkunft wissen ist einiges an Klickarbeit nötig. Die Abfrage im Beispiel liefert direkt für jede eingebundene Tabelle die zugehörige Herkunftsdatenbank und zeigt diese an. Screenshot
Hintergrundfarbe abhängig des Feldwertes Das Access-Beispiel zeigt wie man die Hintergrundfarbe eines Feldes abhängig des Feldinhaltes ändern kann. Im Beispiel wird die Hintergrundfarbe des Datumsfeldes organge, wenn das Feld-Datum dem aktuellen Tagesdatum entspricht. Screenshot
Hintergrundfarbe pro Datensatz ändern Um Berichte übersichtlicher zu gestalten kann abwechselnd jeder Datensatz mit einer anderen Hintergrundfarbe hinterlegt werden. Screenshot
Höchsten Wert im Datensatz finden Dieses Beispiel demonstriert wie für eine Reihe von Zahlen in einem Datensatz der höchste Wert ausgelesen werden kann. Per VBA-Funktion wird in einer Abfrage je Datensatz der höchste Wert gesucht und über die Funktion zurückgegeben. Das Beispiel basiert auf Werten für einen Schützenverein mit 10 Werten pro Schütze. Screenshot
HTM-Mail in Outlook erstellen Die Beispieldatenbank zeigt, wie man aus Access heraus eine HTM-Mail in Outlook erstellen kann. Für diese Funktion muss ein Verweis auf "Microsoft Outlook Object Library" aktiviert, bzw. ein eventuell falsch vorhandener Verweis korrigiert werden. Screenshot
IP-Adresse prüfen Diese Funktion überprüft ob der mitgegebene ob der mitgegebene String eine IP-Adresse ist. Der String muss sich aus 4 durch Punkte getrennte Zahlen zusammensetzen die zwischen 0 und 255 liegen (wobei die erste Zahl keine 0 sein darf). Die Funktion gibt True zurück, wenn es sich um eine gültige IP-Adresse handelt und False wenn der String keine IP-Adresse ist. Screenshot
IP-Adressen aus Textdatei auslesen Eine Beispieldatenbank für Netzwerk-Admins. Im Beispiel wird eine beliebige Textdatei nach IP-Adressen durchsucht. Alle gefundenen IP-Adressen werden in einer Access-Tabelle gespeichert und können anschließend beliebig weiterverarbeitet werden. Screenshot
Jubiläum filtern Das Beispiel zeigt wie man mittels einer Abfrage alle Jubiläumstage von z.B. einer Betriebsangehörigkeit eines Mitarbeiters filtern kann. In der Abfrage wird per MOD-Operator ein Kriterienfeld erstellt über das man alle durch 5 teilbaren Jahreszahlen selektieren kann. Screenshot
Kalendersteuerelement Dieses Beispiel demonstriert den Einsatz des MS-Kalendersteuerelements. Das über den ersten Dialog eingestellte Datum wird beim Öffnen des Kalenders übernommen. Beim Schließen des Kalenders wird das dort eingestellte Datum in das Startform übergeben (das Beispiel setzt voraus, dass das Kalendersteuerelement über das Office-Setup installiert wurde). Screenshot
Kalenderwoche Berechnet mit einer Access-Funktion die Kalenderwoche eines beliebigen Datums. Screenshot
Kombifeld filtern Im Beispiel wir gezeigt wie man die Daten eines Kombinationsfeldes per Formularfeldeingabe einschränken kann. Im Beispiel müssen 2 Einstellungen beachtet werden. 1. die Datenherkunft des Kombinationsfeldes muss sich im Kriterium auf das Formular mit dem Eingabefeld beziehen. 2. beim Verlassen des Eingabefeldes muss das Kombifeld aktualisiert werden. Screenshot
Kriterienfilter im Formular Hier ein Beispiel mit dem man Kriterien über ein Formular filtern kann. Im Beispiel können Merkmale von Personen gefiltert werden. Hierbei wird entschieden ob ein Merkmal zutrifft, nicht zutrifft oder egal ist. Screenshot
Laufbalken Eine weitere Spielerei zum Verschönern von Access-Formularen. Im Beispiel wandert ein Balken vom linken zum rechten Formularrand und wieder zurück. Screenshot
Laufende Nummer im Bericht Ausgeben einer laufenden Nummer innerhalb eines Berichts. Screenshot
Laufende Nummer in einer Abfrage In der Beispieldatenbank sind 2 Abfragen enthalten die zeigen wie man innerhalb einer Abfrage einen Zähler, bzw. eine laufende Nummer einbauen kann. In der einen Variante wird dies mit einem Subselect gelöst und in der Anderen per Funktion DomWert(). Screenshot
Laufschrift Zeigt in einem Formular einen Text an der sich wie eine Laufschrift bewegt. Es lassen sich Text, Geschwindigkeit der Textbewegung und Laufrichtung einstellen. Screenshot
Leerzeichen löschen Mit der im Beispiel enthaltenen Funktion "ReduziereSpace()" kann man alle doppelten Leereichen innerhalb eines Strings löschen und einen bereinigten String mit jeweils einem Leerzeichen als Trenner zurückgeben lassen. Screenshot
Linienstärke Dieses Beispiel beinhaltet eine Funktion mit der sich die Linienstärke aller Linien und Rechtecke eines Berichts ändern lässt. Screenshot
Link per VBA in Tabelle schreiben Dieses Beispiel ziegt wie man per VBA einen funktionieren Link in eine Tabelle schreiben kann und dabei den anzuzeigenden Text mitspeichert. Screenshot
Linkverwaltung Eine einfach Linkverwaltung per Kombinationsfeld. Die Linkdaten werden in einer Tabelle gespeichert. Durch einen Doppelklick auf das Kombinationsfeld wird die Internetseite im Internetexplorer geöffnet. Screenshot
Listbox im Windows95-Stil In dieser Beispieldatenbank wird ein Listfeld mit zusätzlichen Schaltflächen so formatiert, dass es aussieht wie das Dateifenster im Explorer. Auch verhalten sich die Tasten so wie im Explorer, indem sie die Sortierung des Listfelds anpassen. Screenshot
Listbox mit Multiselektion In dieser Beispieldatenbank wird über VBA-Funktionen ein Listfeld mit Multiselektion verarbeitet. Screenshot
Liste gruppieren Das Accessbeispiel demonstriert wie man per VBA ein Listefeld durchläuft und die enthaltenen Werte gruppiert. Die Gruppierten Werte werden dann in einem Textfeld ausgegeben. Zusätzlich wird die Anzahl der im Listfeld enthaltenen Datensätze ausgegeben. Screenshot
Listfeld einstellen Dieses Beispiel zeigt wie man in einem Listfeld oder einem Kombinationsfeld den ersten oder letzten Datensatz markiert oder die Markierung zurücksetzt. Zusätzlich wird demonstriert wie Sie von einem Hauptformular auf das Unterformular zugreifen, vom Unterformular auf das Hauptformular zugreifen, von einem 2. Formular auf das Hauptformular zugreifen und von einem 2. Formular auf das Unterformular des ersten Hauptformulars zugreifen. Screenshot
Listfeld erweitern Im Beispiel wird gezeigt wie man mittels einer DoCmd.RunSQL den Wert eines Eingabefeldes in eine Tabelle schreibt und zur Auswahl in einem Listfeld anbietet. Screenshot
Listfeld Filtern Im Beispiel wird die Datensatzherkunft eines Listfeldes neu gesetzt. Die dazu benötigte SQL-Anweisung wird per VBA, mit dem enstprechenden ausgewählten Buchstaben, zusammengesetzt und in die Eigenschaft RowSource des Listfeldes geschrieben. Zusätzlich werden durch Auswahl eines Datensatzes im Listfeld die zugehörigen Daten in einem verknüpften Unterformular angezeigt. Screenshot
Listfeld mit Datensatz verknüpfen Das Access-Beispiel zeigt, wie man die Daten eines Listefeldes mit dem Stammdatensatz verknüpft und beim Datensatzwechsel die Daten im Listfeld aktualisiert. Zur Aktualisierung wird das Ereignis "Beim Anzeigen" genutzt. Screenshot
Listfelddaten markieren Im Beispiel wird demonstriert wie die Datensatzmarkierungen eines Mehrfachauswahl-Listfeldes per VBA eingestellt werden kann. Es werden 3 Varianten vorgestellt - 1. das Markieren aller Datensätze im Listfeld, 2. das Demarkieren aller Datensätze im Listfeld sowie 3. das Umkehren der Markierung. Screenshot
Listfelddatensatz ändern Durch einen Doppelklick lässt sich ein in einem Listfeld stehender Datensatz ändern. Im Beispiele wird das "X" gesetzt oder entfernt. Screenshot
Listfeldsumme Diese Beispieldatenbank berechnet aus den im Listfeld markierten Zahlen die Summe und zeigt sie in einer Messagebox an. Screenshot
Mail senden Beispielformular zum Versenden von Mails aus Access heraus. Screenshot
Mauszeiger an bestimmte Position setzen Das Beispiel demonstriert wie mittels API-Funktionen der Mauszeiger ab eine beliebige Stelle am Monitor gesetzt werden kann. Screenshot
Maximalwert und Minimalwert Mittels sogenannter Domänenaggregatsfunktionen kann man in Access direkt auf eine Tabelle zugreifen und Werte auslesen. Im Beispiel werden mit den Funktionen "DomMax()" der größte Wert einer Tabellenspalte und "DomMin()" der kleinste Wert einer Tabellenspalte ausgelesen (die englischen Funktionsaufrufe sind "DMax()" und "DMin()"). Alle Domänenaggregatfunktionen arbeiten mit 3 Argumenten. Im 1. Argument wird die Auszuwertende Spalte angegeben, im 2. Argument wird der Tabellenname übergeben und im 3. Argument kann ein Kriterium übergeben werden. Screenshot
Minuten addieren Mitunter ist es in Access mit einigen Problemen verbunden Minuten zu addieren und diese als Zeit auszugeben. Im Beispiel wird gezeigt wie man aus einer Zahl einen Stunden- und Minutenwert bildet und diesen sogar über die 24-Stundengrenze ausgeben kann. Screenshot
Minuten in Zeit umrechnen (bis 24 Stunden) Im Beispiel wird innerhalb einer Abfrage gezeigt, wie man einen Minutenwert in eine Zeit umrechnen kann. Das Beispiel funktioniert nur mit Minuten bis maximal 23 Stunden und 59 Minuten. Screenshot
Mittelwert je X Zahlen nacheinander Statistische Auswertungen machen es mitunter nötig aus einer Reihe von Zahlen einen Mittelwert zu bilden. Soll ein Mittelwert über die komplette Zahlenreihe gebildet werden kann man die in Access mit einfachen Mitteln erreichen. Sollen allerdings ein Mittelwert über je 5 Zahlen der Reihe nach gebildet werden, wird es schon schwieriger. Die Beispieldatenbank zeigt, wie man mittels einer VBA-Funktion ein Zählerfeld in einer Tabelle füllt und damit eine Gruppierungsmöglichkeit für den Mittelwert bietet. Screenshot
Mittelwert von X Zahlen Statistische Auswertungen machen es mitunter nötig aus einer Reihe von Zahlen einen Mittelwert zu bilden. Soll ein Mittelwert über die komplette Zahlenreihe gebildet werden kann man die in Access mit einfachen Mitteln erreichen. Sollen allerdings nur z.B. alle 5 Zahlen für einen Mittelwert genutzt werden wird es schon schwieriger. Die Beispieldatenbank zeigt, wie man mittels einer VBA-Funktion ein Zählerfeld in einer Tabelle füllt und damit eine Gruppierungsmöglichkeit für den Mittelwert bietet. Erweitert mann die Ergebnisabfrage um ein Kriterium (z.B. 3), erhält man den Mittelwert aus der Summe jeder 3. Zahl. Screenshot
Module Sichern Mit dieser Funktion lassen sich alle in der Datenbank enthaltenen Module in das angegebene Verzeichnis sichern. Die Module werden hierbei als Textdatei gespeichert. Screenshot
Multiselektion in Bericht übergeben Im Beispiel wird die Multi-Selektion eines Listfeldes per VBA ausgewertet. Die im Listfeld selektierten Daten werden zu einem Kriteriumsstring zusammengesetzt, mit dem die Daten eines Berichtes gefiltert werden. Als Ergebnis sind im Report nun noch die Daten vorhanden, die vorher im Listfeld ausgewählt wurden. Screenshot
N zu M Beziehung In diesem Beispiel wir gezeigt wie man in Access eine N zu M Beziehung auflösen kann (z.B. welcher Kunde nutzt welche Preisliste und welche Preisliste wird von welchem Kunden benutzt). Screenshot
N-Beziehung in Datenfeld auflösen Dieses Beispiel zeigt wie man, per VBA innerhalb einer Abfrage, die Werte einzelner zusammengehörender Datensätze in einem Feld zusammenfassen und ausgeben kann. Im Beispiel werden innerhalb einer Tabelle je Datensatz der Name eines Fahrzeugshaltes sowie das Kennzeichen gespeichert. Nachdem ein KFZ-Halter aber mehrere Fahrzeuge haben kann sollen die Kennzeichen derer in einem einzelnen Datenfeld ausgegeben werden. Per VBA-Funktion werden die Daten innerhalb einer Abfrage zusammengefasst und ausgegeben. Screenshot
Neuen Datensatz markieren Um Endlosformular übersichtlicher zu gestalten kann man mit Hilfe der "bedingten Formatierung", die Access Version 2000 zur Verfügung stellt, den letzten, neuen Datensatz markieren. Im Beispiel wird im Feld "BackCol" per Wenn-Funktion eine Kennung gesetzt die dann in der bedingten Formatierung ausgewertet wird. Die bedingte Formatierung kann über das Access-Menü [Format][bedingte Formatierung...] erreicht werden. Screenshot
Neuen Datensatz per VBA anlegen Die im Beispiel genutze Funktion legt in einer beliebigen Tabelle per VBA einen neuen Datensatz an und öffnet diesen zur weiteren Bearbeitung. Im Beispiel wird die Funktion anhand von Kunden- und Artikel-Daten demonstriert. Screenshot
Objektänderungen Oft ändert man in einer Datenbank verschiedene Objekte und weiß hinterher nicht mehr an welchen man Anpassungen vorgenommen hat. In diesem Beispiel werden mit einer Funktion die Änderungsdaten der verschiedenen Access-Objekte ausgelesen und in einer Tabelle gespeichert. Anmerkung: Dieses Beispiel funktioniert nur mit Access 97 da bei Access 2000 die Objektzeiten zurückgesetzte werden. Screenshot
Objektnamen ausgeben Es kommt immer wieder mal vor, dass man die Namen der Access-Objekte z.B. für ein Listfeld benötigt. In diesem Beispiel befindet sich eine Abfrage die aus einer Access-Systemtabelle die Objektnamen bereitstellt. Zusätzlich wird gezeigt wie man mittels eines Recordsets die Abfrage durchläuft und die Daten in eine Tabelle schreibt. Screenshot
Optionendialog für eigene Datenbanken Das Beispielformular läd beim Öffnen alle Werte aus der Tabelle Optionen und zeigt diese im Formular an. Beim Schließen des Formulars werden die geänderten Werte wieder in der Tabelle gespeichert. Die Tabelle Optionen ist so aufgebaut das die Werte anhand dem Feld 'OpArt' per 'Funktion DomWert()', z.B. DomWert("OpWert";"Optionen";"OpArt='Wert2'"), jederzeit aus der Tabelle ausgelesen werden können und so innerhalb der Datenbank und im Code frei verwendet werden können. Screenshot
Optionsgruppen ein- und ausblenden Mittels einer Optionsgruppe mit der Optionen werden 3 weitere Optionsgruppen ein- bzw. ausgeblendet. Per VBA wird die eigenschaft "Visible" der Optionsgruppen gesteuert. Screenshot
Outlook Telefon- und Mailauswahl im Accessformular Das Beispiel zeigt wie man per Kombifeld eine Auswahl von mehreren Feldern über ein einzelnes Eingabefeld realisiert. Outlook verwendet diese Datenpflege z.B. bei den eMail- und Telefondaten eines Kontakts. Screenshot
Passwortabfrage In der Beispieldatenbank wird mit Accessmitteln ein Anmeldedialog realisiert. Die Datenbank startet mit einem Startformular das einen Benutzer und ein Passwort zum Anmelden an die Datenbank verlangt. Um bei Eingabefeldern die Eingabe zu maskieren kann das Eingabeformat "Kennwort" verwendet werden. Screenshot
Passwortprüfung mit Qualitätsanzeige In diesem Beispiel wird das eingegebene Passwort auf verschiedene Sicherheitskriterien geprüft. Wie gut das eingegebene Passwort ist, wird in einem Qualitätsbalken farblich dargestellt. Das Passwort wird direkt bei der Eingabe auf Länge, Zahlen, Sonderzeichen und Großbuchstaben geprüft. Screenshot
Pfade testen Die Funktion prüft ob ein eingegeber Pfad vorhanden ist und ob auf ihn zugegriffen werden kann. Speziell beim Eingeben von Pfaden von Hand ist es so möglich den eingegebenen Pfad zu prüfen. Zusätzlich ist in der Beispieldatenbank die Funktion "BackSlashTest()" verügbar. Die Funktion prüft ob bei einem eingegeben Pfad das letzte Zeichen ein Bachslash ist. Ist das nicht der Fall wird der Pfad korrigiert zurückgegeben. Screenshot
Plop Im Beispiel tauchen im Formular Vierecke die an verschiedenen Stellen und verschiedenen Größen auf. Eine nette Spielerei für langweilige Access-Formulare. Screenshot
Plus-Minus-Schaltflächen in Formularen Dieses Access-Beispiel zeigt wie Sie z.B. einen Zahlenwert durch Klicken auf eine Schaltfläche erhöhen oder verringern. Im Beispiel werden solche Schaltflächen in Verbindung mit Zahl-, Datums und Zeitwerten vorgestellt. Screenshot
Primzahlen suchen Die im Beispiel enthaltene Funktion sucht über eine For-Next-Schleife nach allen zahlen die nur durch 1 oder sich selbst teilbar sind. Im Beispiel wird mittels dem Befehl 'DoEvent' demonstriert, wie man trotz einer im Hintergrund laufenden Funktion trotzdem Eingaben über ein Formular verarbeiten kann. Zusätzlich wird währen der Suche ständig der aktuelle Suchstand im Formular angezeigt und durch den Befehl 'Repaint' aktualisiert. Screenshot
Rangliste per VBA Die Beispieldatenbank zeigt auf, wie man per VBA eine einfache Reihenfolge innerhalb einer Tabelle speichern und aktualisieren kann. Im Beispiel werden die Ränge, wie z.B. aus dem Sportbereich, per Feldaktualisierung mittels einer VBA-Funktion aktualisiert und in einem Bericht in der richtigen Reihenfolge ausgegeben. Screenshot
Rechnen Dieses Beispiel zeigt eine einfache Möglichkeit einen Rechner in Access zu realisieren. Die Beispieldatenbank unterstützt die 4 Grundrechenarten (plus, minus, mal und geteilt). Im Besipiel wird die Berechnung über ein einzelnes Eingabefeld realisiert, über das die Zahl und die Rechnart eingeben wird. Nach Eingabe der Rechenart wird automatisch das Ergebnis aktualisert. Gibt man bei der ersten Eingabe 16+ ein wird 16 in das Ergebnisfeld übernommen. Wird nun 20+ eingeben werden zum Ergebnis 20 addiert und im Ergebnisfeld steht 36. Durch Eingabe von 6/ wird das Ergebnis durch 6 geteilt und es steht 6 im Ergebnisfeld. Das Beispiel lässt sich einfach um weitere Rechenarten erweitern und kann z.B. für ein Kassenformular oder einen einfachen Taschenrechner eingesetzt werden. Screenshot
Registerauswahl Das Beispiel zeigt wie man den Seitenindex der aktiven Registerkarte des Registerkartensteuerelements ausliest. Screenshot
Runden von Rappen In der Schweiz ist die kleinste Währungseinheit 0,05 Franken. In der Datenbank wird demonstriert wie man mit einer VBA-Funktion einen Betrag auf 0,05 Franken runden kann. Screenshot
Schaltjahr Berechnen von Schaltjahren mittels einer VBA-Funktion. Screenshot
Selektion aktueller Geburtstage Das Selektieren von Geburtstagen innerhalb eines bestimmten Zeitraumes ist oft ein Problem, da sich das Geburtsdatum ja selten im aktuellen Jahr befindet. Das Beispiel zeigt wie man das Datum umformatiert und eine Selektion aller Geburtstage der vergangenen und kommenden 15 Tage ausgibt. Screenshot
Sortierte Geburtstage Wenn man eine Liste aller Geburtstage sortiert nach Monat ausgeben möchte, muss man zu einem kleinen Trick greifen. Würde man direkt nach dem Geburtsdatum sortieren, erscheint der 18.12.1989 vor dem 08.04.2002 einsortiert, da das Jahr in die Sortierung mit einbezogen wird. Im Beispiel wird gezeigt, wie man mit der Funktion "DateSerial()" die Liste in die Richtige Reihenfolge bringt. Screenshot
Spalte im Listfeld rechtsbündig formatieren In einem Listenfeld oder Kombinationsfeld können keine Formatierungen für eine einzelne Spalte eingestellt werden, alle Formatierungen beziehen sich immer auf das gesamte Steuerelement. Möchte man nun in einem Listfeld Zahlen ausgeben und diese rechtsbündig ausrichten muss man sich eines kleinen Tricks bedienen der im Beispiel abgebildet ist. Screenshot
SQL-Anweisung einer gespeicherten Abfrage ändern Das Beispiel zeit wie man per VBA den SQL-String einer in Access gespeicherten Abfrage ändert. Im Beispiel werden 2 einfache Möglichkeiten dargestellt. Screenshot
SQL-String auslesen Eine Beispieldatenbank die zeigt wie man mittels VBA den SQL-String einer Abfrage auslesen kann. Dies ist u.U. notwendig um in VBA den SQL-String einer bestehenden Anfrage zu modifizieren und in VBA weiter zu verwenden. Screenshot
SQL-String per VBA Im Beispeil wird demonstriert wie man per VBA einen SQL-String mit variablem Kriterium zusammensetzen und ihn als Datenherkunft für ein Kombinationfeld verwenden kann. Im Beispiel wird der SQL-String um ein WHERE-Kriterium erweitert. Bei Auswahl "Alle" oder fehlender Auswahl werden alle Datensätze zurückgegeben. Screenshot
Startdatum der Sommerzeit ermitteln Die Funktion gibt für das mitgegebene Jahr das Startdatum der Sommerzeit zurück. Der Tag an dem die Sommerzeit beginnt, ist der letzte Sonntag im März. Screenshot
Startdatum der Winterzeit ermitteln Die Funktion gibt für das mitgegebene Jahr das Startdatum der Winterzeit zurück. Der Tag an dem die Winterzeit beginnt, ist der letzte Sonntag im Oktober. Screenshot
Steuerelemente nach Feldwert anzeigen Im Beispiel werden je nach Datensatz andere Schaltflächen angezeigt. Wird im Beispielformular in den Datensätzen geblättert werden immer dann, wenn sich im Feld "Wert" eine "3" befindet, die Schaltflächen 1 und 2 eingeblendet, in allen anderen Fällen werden die Schaltflächen 3 und 4 angezeigt. Screenshot
Steuerelemente nach Kombifeldauswahl anzeigen Das Beispiel demonstriert wie man per Daten-Auswahl eines Kombifeldes das Aussehen eines Formulars anpasst. Im Beispiel werden je nach Farbauswahl entsprechende Steuerelemente im Formular aus- oder eingeblendet. Screenshot
Stichproben Das Beispiel zeigt wie man mittels einer Zufallszahl und dem SQL-Prädikat "TOP" eine bestimmte Anzahl zufälliger ausgewählter Datensätze auswählen kann. Im Beispiel wird per VBA eine Zufallszahl in die Datentabelle geschrieben, anhand der mit dem SQL-Prädikat "TOP" zufällig 10 Datensätze ausgewählt werden. Screenshot
Stopuhr Das Beispiel zeigt wie man mit der Formulareigenschaft "Bei Zeitgeber" eine Stoppuhr aufbauen kann. Im Beispiel wird zusätzlich das setzen einer Zwischenzeit ermöglicht. Screenshot
Stundenaddition Normalerweise ist es nicht möglich, in Access, zwei Zeiten zu addieren, die 24 Stunden überschreiten. Access würde beim Überschreiten der 24 Stunden-Grenze automatisch einen Tag zur Summe der Addition rechnen und je nach Ausgabeformat ein falsches Ergebnis anzeigen. Mit einer Funktion, die das Ergebnis umrechnet und für jeden Tageswechsel 24 Stunden berechnet, lassen sich dennoch Zeiten addieren. In der vorgestellten Beispieldatenbank werden über eine Abfrage zunächst die Zeiten addiert und dann mit einer Funktion in Stunden umgerechnet. Screenshot
Suche in Spalten eines Listfeldes Das Beispiel demonstriert wie man in einem Listfeld mit einem Suchfeld in mehreren Spalten suchen kann. Wird der Ort (z.B. "München") eingegeben und eine Übereinstimmung gefunden, wird das Kennzeichen ("M") zurückgegeben. Wird das Kennzeichen (z.B. "KE") eingegeben und eine Übereinstimmung gefunden, wird der Ort ("Kempten") zurückgegeben. Screenshot
Suchen und Ersetzen in einem String Die im Beispiel enthaltene Funktion ist in der Lage einen Suchbegriff in einem Text zu ersetzen. Der Suchbegriff kann auch mehrer mal im Text vorkommen. Screenshot
Supertimer Berechnet in verschiedenen Zeiteinheiten den Zeitraum zwischen dem heutigen Tag und dem der im Programm angegeben wird. Screenshot
Symbolleisten ein- und ausblenden Im Beispiel wir gezeigt wie mit einem einfachen Befehl für Formulare verschiedene Symbolleisten ein- bzw. ausgeblendet werden können. Screenshot
Systemmeldung aus Access senden Die in der Beispieldatenbank enthaltene Funktion gibt per API einen Text in einer Messagebox über Windows aus. Die Meldung wird so ausgegeben dass sie alle anderen Programme überlagert. Zudem ist die Meldung in Windows als eigene Anwendung mit einem eigenen Task vorhanden. Speziell beim Melden von Informationen, aus im Hintergrund laufenden Access-Datenbanken, ist diese Funktion hilfreich. Screenshot
Systemmeldung ausgeben Oft ist es sinnvoll eine Systemmeldung von Access aus auszugeben, da diese nicht nur innerhalb von Access angezeigt sondern auch als eigener Task gestartet wird. Die Meldung wird somit direkt sichtbar auch wenn sich die Datenbank nicht im Vordergrund befindet. Screenshot
System-Verzeichnis ermitteln Das Beispiel zeigt wie man per API das System-Verzeichnis auslesen kann. Screenshot
Tabelle mit Vornamen In der Beispieldatenbank findet sich eine Tabelle mit über 1100 Vornamen. zu jedem Vornamen ist angegeben ob männlich oder weiblich. Keine Garantie auf Vollständigkeit und Aktualität. Screenshot
Tabelle nach HTM Im Beispiel werden alle vorhandenen Tabellen in einem Listfeld angeboten und können per VBA-Funktion in eine HTM-Datei exportiert werden. Im Beispiel ist die entsprechende VBA-Funktion enthalten sowie eine Abfrage die alle Access-Objekte zurückgibt. Screenshot
Tabellen vergleichen Kleines Beispiel das darstellt wie man Datensätze filtern kann, die in einer Tabelle vorhanden sind in der anderen Tabelle aber fehlen. Screenshot
Tabellenfelder auslesen In dieser Beispieldatenbank werden mit einer VBA-Funktion die Feldnamen eine beliebigen Tabelle ausgelesen und in einer Messagebox ausgegeben. Screenshot
Tabellenspalte per VBA fixieren In der Beispieldatenbank wird per VBA-Funktion eine Tabellenspalte fixiert und die entsprechende Tabelle geöffnet. Screenshot
Tabstop in Tabellenfelder ersetzen Steuerzeichen wie Tabstops werden in einer Access-Tabelle zwar gespeichert aber nicht zur Anzeige gebracht. Die im Beispiel enthaltene Funktion findet dise Tabulatoren und ersetzt sie durch ein beliebiges Zeichen. Screenshot
Temp-Verzeichnis ermitteln Das Beispiel zeigt wie man per API das Temp-Verzeichnis auslesen kann. Screenshot
Text in Textfeld per VBA markieren Das Beispiel zeigt wie man mit 2 einfachen Befehlen einen beliebigen Text in einem Text- oder Memo-Feld markiert und diesen in die Zwischenablage kopiert. Screenshot
Text nach Word übergeben Dieses Beispiel zeit wie man mit relativ wenig Aufwand einen in Access eingegebenen Text in ein Worddokument übergibt. Screenshot
Textmarkierung aufheben Beim Eintritt in Textfeldern wird der enthaltene Text standardmäßig markiert. In vielen Fällen ist dies nicht zweckmäßig und die Markierung stört. Im Beispiel wird demonstriert wie das Markieren des Textes verhindert werden kann. Screenshot
Textteil in Großbuchstaben formatieren Die im Beispiel enthaltene Funktion ändert anhand von Trennzeichen ein Folgezeichen in Großschreibweise. Man kann die Funktion zum Beispiel einsetzen um in einer Liste von Straßennamen alle Buchstaben nach einem Bindestrich groß zu schreiben. Screenshot
TÜV-Intervall Das Beispiel zeigt, wie man innerhalb einer Abfrage auf Basis einer Monat-Jahr-Angaben (MM.JJJJ --> 12.2004), einen Jahresintervall errechnen kann. Im Beispiel wird von TÜV-Intervallen in Jahren ausgegangen. In der Tabelle stehen Geräte, die in verschiedenen Jahresintervallen vom TÜV abgenommen werden müssen. In der Abfrage wird der Monat der nächsten Prüfung errechnet. Screenshot
UNION-SQL Hier wird gezeigt wie man strukturgleiche Tabellen oder Abfragen mittels einer UNION-Abfrage aneinander hängen kann. Screenshot
Unterformular per Kombifeld filtern Im Beispiel wird der Inhalt eines Unterformulars über die Auswahl eines Kombinationsfeldes, dass sich im Hauptformular befindet, gesteuert. Screenshot
Variable als Kriterium in einer Abfrage verwenden Kann ich den Wert einer Variablen aus VBA in einer Abfrage als Kriterium verwenden? Grundsätzlich kann der Inhalt einer Variablen nur innerhalb eines Moduls, einer Sub oder einer Funktion definieren und verwendet werden. Um den Wert in ein Abfragekriterium zu bekommen kann man sich jedoch eine Funktion erstellen die den Wert einer globalen Variablen dann an die Abfrage übergibt. Screenshot
Variable Berichtsüberschrift In der Beispieldatenbank wir demonstriert, wie man mit einer globalen Variablen, einen beliebigen Text als Überschift in einem Bericht ausgeben kann. Screenshot
Variable Höhe des Berichtsdetailbereichs Die Beispiel-Datenbank zeigt wie man vor dem Öffnen eines Berichts den Detailbereich auf eine vorher eingegeben Höhe festlegt. Screenshot
VBA-Module als Text-Dateien sichern Diese Access-Beispieldatenbank beinhaltet eine Funktion die alle Module einer Access-Datenbank als externe Textfiles exportiert. Speziell zum Sichern oder Weitergeben von Code ist diese Funktion sehr hilfreich. Screenshot
Verschiedene Ausfertigungen eines Berichts Das Beispiel demonstriert, wie mittels einer globalen Variablen verschiedene Ausgaben eines Berichts erzeugt werden können. In der Beispiel-DB wird der Bericht 3 mal an den Drucker übergeben. Je nach Druckanzahl, die über die globale Variable übergeben wird, wird im Bericht per VBA der Inhalt eines Textfeldes angepasst. So lassen sich von einem Funktion eine Berichtsausgabe für den Kunden, für die Buchhaltung und für die Kundenakte ausdrucken. Screenshot
Verschiedene Exemplare eines Berichts Oft müssen mehrere Exemplare, von z.B. einer Rechnung, ausgegeben werden (Exemplare für Kunde, Kopie, Buchhaltung, Ablage, ...). Um diese Exemplare unterscheiden zu können, kann man einen Vermerk beim Druck ausgeben. Im Beispiel wird demonstriert, wie man mit einer globalen Variablen einen Zähler steuert und diesen im Bericht verwendet um ein Exemplarinfofeld zu steuern. Screenshot
Vertikales Bewegen im Access-Endlosformular Im Beispiel wird gezeigt wie man sich mit ein paar VBA-Befehlen, in einem Access-Endlosformular, mit den Cursortasten wie in Excel bewegen kann. Screenshot
Vertragslaufzeit Im Beispiel wird demonstriert wie man z.B. die Laufzeit von Verträgen in Jahren, Monaten und Tagen ausrechnet und dabei die Access-Funktion DateDif() verwendet. Screenshot
Verzeichnis testen Im Beispiel wird mittels einer VBA-Funktion das eingestellte Verzeichnis auf Verfügbarkeit geprüft. Um z.B. eine Datei per VBA zu kopieren ist es mitunter sinnvoll vorher zu prüfen, ob das "Nach-Verzeichnis" zur Verfügung steht. Screenshot
Von Access aus einen Termin in Outlook anlegen Mit der in der Beispieldatenbank enthaltenen VBA-Funktion können Sie von Access aus Termine in Outlook generieren. Screenshot
Wartedialog mit Statusanzeige Das Beispiel zeigt eine einfache Möglichkeit zum Anzeigen eines Verarbeitungsstatus. Per Funktion wird ein Statusformular geladen und wärend der Verarbeitung, von z.B. mehreren Datensätzen, immer wieder aktualisiert. Zusätzlich sind die Funktionen "Geladen()" und "WartenSekunden()" im Beispiel enthalten. Screenshot
Wav-Datei abspielen Abspielen einer beliebigen WAV-Datei in Access. Screenshot
Werte von Formular zu Formular übergeben Dieses relativ einfache Beispiel zeigt wie man per VBA nach dem Öffnen eines Formulars einen Wert des 1. Formulars in das 2. Formular übergeben kann. Das selbe Ergebnis läßt sich per Makro mit dem Befehl "SetzenWert" erreichen der im Beispiel auch erreichen. Screenshot
Where-Klausel-Generator Eine Beispieldatenbank, die mit verschiedenen Begriffen, die in ein Formular eingegeben werden, eine WHERE-Klausel eines SQL-Strings generiert. Screenshot
Windows-Öffnen-Dialog In dieser Beispieldatenbank wird über eine API-Funktion (Application Programming Interface) der Windows-Öffnendialog aufgerufen. Je nach Auswahl wird der Pfad, der ausgewählten Datei, oder ein leerer String zurückgegeben (Abbrechen-Taste). Die Funktion lässt sich ohne Probleme in jedes beliebiges VBA-Projekt übernehmen. Screenshot
Windowsverzeichnis ermitteln Das Beispiel zeigt wie man per API das Windows-Verzeichnis auslesen kann. Screenshot
Wochentag kontrollieren Das Beispiel zeigt wie man per VBA abprüft ob es sich beim eingegebenen Datum um einen Wochentag (Montag bis Freitag) oder einen Wochenendtag (Samstag und Sonntag) handelt. Bei der Eingabe werden nur Wochentage zugelassen, fällt das Datum auf ein Wochenende wird eine Meldung ausgegeben und das Eingabefeld kann nicht verlassen werden. Screenshot
Zählen von Tabellenwerten Mittels sogenannter Domänenaggregatsfunktionen kann man in Access direkt auf eine Tabelle zugreifen und Werte auslesen. Im Beispiel wird mit der Funktion "DomAnzahl()" die Anzahl von Werten einer Tabellenspalte ausgelesen (der englische Funktionsaufruf ist "DCount()"). Alle Domänenaggregatfunktionen arbeiten mit 3 Argumenten. Im 1. Argument wird die Auszuwertende Spalte angegeben, im 2. Argument wird der Tabellenname übergeben und im 3. Argument kann ein Kriterium übergeben werden. Screenshot
Zähler in Tabelle einfügen/aktualisieren Die Beispieldatenbank zeigt wie man per VBA einen Zähler in eine Tabelle einfügen und diesen aktualsieren kann. Die Funktion ist so aufgebaut, dass eine beliebige Tabelle entweder um ein neues Zählerfeld erweitert oder ein vorhandenes Zählerfeld aktualisiert werden kann. Zusätzlich kann man ein Sortierfeld in die Funktion übergeben. Das Zählerfeld lässt sich so z.B. zur Sortierung, zum Gruppieren, zum Anzeigen einer Positionsnummer im Bericht und vielem mehr einsetzen. Screenshot
Zählerwert in Tabelle schreiben (Variante 1) Im Beispiel wird ein Zähler per Start- und End-Wert in eine Tabelle geschrieben. Die Start- und End-Werte sin variabel einstellbar. Diese Beispiel arbeitet mit einem DAO-Recordset um die Wert an die Tabelle zu übergeben. Screenshot
Zählerwert in Tabelle schreiben (Variante 2) Im Beispiel wird ein Zähler per Start- und End-Wert in eine Tabelle geschrieben. Die Start- und End-Werte sin variabel einstellbar. Diese Beispiel arbeitet mit dem DoCmd.RunSQL-Befehl um die Wert an die Tabelle zu übergeben. Screenshot
Zeit mit Hundertstel als Zahl speichern In verschiedenen Anwendungsbereichen, wie zum Beispiel Zeitmessungen bei Rennen, ist es nötig eine Zeit im Format hh:mm:ss in eine Zahl umzurechnen und die Zeit als Zahl zu speichern. Die Beispiel-DB zeigt wie man aus einer Zeit eine Zahl macht und aus einer Zahl eine Zeit. Bei der Berechnung werden die Hundertstel mit berücksichtigt. Durch die Umrechnung in eine Zahl lässt sich mit der Zeit auch bequem rechnen. Screenshot
Zeitenliste generieren Mittels einer Funktion wird in 1-Minutenabständen eine Liste aller Zeiten zwischen 00:00:00 und 23:59:00 Uhr erzeugt. Screenshot
Zeiten-Rangking setzen Die in der Beispieldatenbank enthaltene Funktion setzt einen Rankingzähler in der mit übergebenen Tabelle für das mitgegebene Sortierfeld. Speziell beim automatischen Sortieren von Sportergebnissen ist die Funktion sehr hilfreich. Die Funktion arbeitet mit folgenden Parametern: - Tbl - Tabellenname die aktualisiert werden soll - FldRang - Name des Feldes in das das Ranking geschrieben werden soll - FldSort - Sortierfeld nachdem das Ranking erstellt werden soll - SortArt - Sortierung des Rankings - Wert "AUF" oder "AB" - DoppelteOK - Gibt an ob doppelte Ränge vergeben werden dürfen - Durchgehend - Gibt an ob die Ränge durchgehend vergeben werden sollen, wenn Doppelte zugelassen sind. Der Para- meter ist nur relevant, wenn der Parameter DoppeltOK auf True steht. Screenshot
Zensuren Ein einfaches Beispiel wie man ein Zensurerfassung mit Durchschnittsauswertung lösen kann. Es werden mehrere Schüler in mehreren Fäschern berücksichtigt. Der Durchschnitt wird pro Fach und Schüler ausgegeben. Interessant vielleicht auch die definierten Beziehungen zwischen den Tabellen. Screenshot
Zoom-Fenster Anzeigen von Daten in einem Zoomfenster. Die Menge der Daten, die ein Memofeld aufnehmen kann, zwingt einen dazu große Steuerelemente in Formularen anzulegen. Was aber wenn der Platz im Formular nicht ausreicht --> ein Zoom-Fenster, mit dem die Daten in einem eigenen Formular angezeigt werden und auch bearbeitet werden können. Screenshot
Zufallspasswort Ideal zum Generieren von Internetpasswörtern. Zum Generieren des Passworts kann die Passwortlänge sowie das Verwenden von Sonderzeichen eingestellt werden. Screenshot
Zusatzdaten speichern Wenn Formulare mit vielen Steuerelementen zu groß und unübersichtlich werden kann man Daten des selben Datensatzes über ein Zusatzformular verwalten. In diesem Beispiel wird ein Memofeld des selben Datensatzes über ein weiteres Formular beschrieben. Screenshot
Zwischenablage Die Beispieldatenbank zeigt wie mittels API-Aufrufe Text-Daten aus Access-Feldern in die Zwischenablage kopiert und Daten aus der Zwischenablage in ein Textfeld eingefügt werden können. Screenshot
Datenbank Version    Beschreibung

        Die besten Beispieldatenbanken habe ich mit dem Schlüsselsymbol gekennzeichnet.

Bitte beachten Sie:
Die Verwendung der hier bereitgestellten Beispiele geschieht auf Ihre eigene Verantwortung. Access-Home stellt Ihnen diese Beispiele ohne Gewähr auf Richtigkeit, Vollständigkeit und/oder Funktionalität, sowie ohne Anspruch auf Support zur Verfügung.